Apple setzt auf neue Tastatur und mehr Leistung

 

Ende 2019 hat Apple seine MacBook-Pro-Reihe in einer aktualisierten Version auf den Markt gebracht, das bisher allerdings nur in 16″ verfügbar war. Jetzt hat Apple auch offiziell das MacBook Pro in einer 13-Zoll-Version vorgestell. Die wichtigste Neuerung, die beide Modelle vom Vorgänger abhebt, ist die Tastatur des Geräts.

In der Vorgänger-Generation hatte Apple bei den MacBooks auf eine so genannte Butterfly-Tastatur gesetzt. Bei den neuen MacBook Pros wurde wieder der bei den Usern beliebtere Scherenmechanismus eingeführt. Das Ergebnis ist ein leiserer Mechanismus und weniger Anfälligkeit gegenüber Schmutz.

 

Beim neuen Macbook Pro setzt Apple zudem auf Intels Prozessoren der zehnten Generation mit vier Kernen, die laut Hersteller für eine bis zu 80 Prozent schnellere Grafikleistung sorgen soll. Außerdem ist bei einigen Standardkonfigurationen 16 GB schneller Arbeitsspeicher verbaut. Maximal lassen sich die neuen Macbooks Pro auf bis zu 32 GB RAM hochrüsten.

 

Nicht nur beim Arbeitsspeicher ist Apple bei einigen Modellvarianten großzügiger geworden, der kleinste SSD-Speicher beträgt zudem standardmäßig 256 GB und wurde damit verdoppelt. Wer mehr Speicher benötigt, kann das Macbook Pro 13 mit einer maximalen SSD-Kapazität von vier TB bestücken.

Das sind die wichtigsten Fakten des neuen MacBook Pro

 

Quad-Core Prozessoren bis zur 10. Generation

Bis zu 80% schnellere Grafikleistung

Arbeitsspeicher von is zu 32 GB, um mehrere Pro Apps parallel zu nützen

Brillantes 13″ Retina Display mit True Tone Technologie

Magic Keyboard, Touch Bar und Touch ID, um noch schneller zu arbeiten

Doppelte Speicherkapazität in jeder Standardkonfiguration

 

ab 1.249,17 € exkl. MwSt.

Für weitere Informationen oder Bestellungen kontaktieren Sie Ihren HAAI Betreuer.