Home Office – das sollte man beachten

 

Gerade in der jetzigen Situation ist Home Office ein wichtiges Thema. Auch wenn der mobile Arbeitsplatz längst in der Arbeitswelt angekommen ist, haben die meisten Unternehmen noch keine Erfahrung mit einer plötzlichen – wenn auch nur vorübergehenden – firmenweiten Umstellung auf Home Office.

Auf der einen Seite sind dabei starke Pluspunkte zu nennen: Laut Studien steigt die Produktivität im Homeoffice enorm. Wer zuhause im Homeoffice tätig ist, arbeitet angeblich freiwillig länger, ist weniger abgelenkt, konzentrierter und insgesamt produktiver. Derzeit am wichtigsten: Homeoffice senkt die Fehlzeiten, weil sich die Kollegen untereinander nicht mehr ansteckten. Auf der anderen Seite gibt es auch Nachteile, wie fehlende Selbstdisziplin oder die mangelnde Abgrenzung von Privat und Geschäftlich, wodurch Mitarbeiter das Gefühl haben rund um die Uhr erreichbar sein zu müssen.

 

Doch wie genau stellt man einen geregelten Arbeitsalltag im Home Office sicher?

Tipps für den Arbeitgeber

 

Die Rahmenbedingungen sollten mit dem Arbeitnehmer gemeinsam schriftlich festgehalten werden.

Dabei sind vor allem folgende Punkte relevant:

 

  • zeitlicher, räumlicher und inhaltlicher Arbeitsumfang
  • Wann muss der Arbeitnehmer erreichbar sein?
  • Die Bereitstellung von Arbeitsmitteln
  • Schutz betrieblicher Daten und der Privatsphäre des Mitarbeiters
  • Wie wird die Arbeitszeit aufgezeichnet?

 

 

Tipps für den Arbeitnehmer

 

  •  Um den Unterschied zwischen Privatleben und Arbeitsplatz auch räumlich herzustellen, richten Sie Ihr Home Office in einem abgetrennten Zimmer ein. Falls das nicht möglich ist, könnte der Arbeitsplatz zumindest beispielsweise durch Regale, Pflanzen, etc. räumlich abgetrennt werden.
  • Achten Sie auf Ihre Sitzhaltung. Oft hat man im Büro ergonomische Schreibtischstühle, die vielleicht nicht jeder zu Hause hat. Versuchen trotzdem so ergonomisch wie möglich zu arbeiten, um Rücken und Handgelenke zu entlasten.
  • Achten Sie auf eine ruhige, gut beleuchtete und ablenkungsfreie Arbeitsumgebung um in einen produktiven Arbeitsmodus zu kommen.
  • Gerade im Home Office benötigt man eine Extra Portion an Selbstdisziplin. Organsieren Sie sich – Die wichtigste Regel dabei ist es, die eigenen Arbeitsschritte genau zu planen und organisatorisch durchdacht umzusetzen.
  • Um zu verhindern, dass Arbeit und Privatleben nicht getrennt werden können, legen Sie Ihre Arbeitszeiten so gut wie möglich fest und teilen Sie sich auch Pausen bewusst ein, um anschließend konzentriert weiterarbeiten zu können.
  • Grenzen Sie die Arbeit zwischen Arbeit und Privat gerade im Home Office stark ab und lassen Sie private Dinge wie Rechnungen überweisen oder andere Dinge außen vor.

Wir ermöglichen mobiles Arbeiten

Wir bieten Ihnen alle Geräte zum mobilen Arbeiten – Für weitere Informationen zu den Produkten oder zur Bestellung kontaktieren Sie Ihren HAAI Betreuer.